Autoren Heute: Neue Literatur


* Generelles * Roman * Hörspiel * Biografie * Anthologie * Drama * Kurzgeschichte * Fantasy * Gedichte * Kinderbücher * Krimis * Sachbuch * Science-Fiction * Verlage

Kurzgeschichten

Home

der Floetenkopf
In Hell
Blurry Shots- First Shot
Chimären
Frauenjagd
Lebendig verzehrt Leseprobe
Hunger
Lebendig verzehrt
Begegnung
Im Reich der Sinne
Magic of Death
der tod eines popstars
Der Mantel
Geiselnahme
Der Mantel
Nachtwind
Tödliches Halloween
er hatte es nicht veranlasst
Thomas Mentzel: Das Ölporträt
Das Weihnachtsgeschenk
Susanne Henke: Stets zu Diensten
rückspiegel
Schnappschüsse superspezial
Geiselnahme Kurzgeschichte
Der Mantel
Lala
Frauenjagd
Von Lastern und Leiden
Die Leichenhalle
Weihnachtsgeschichten
landunter
der heilige spruch
Schatten auf den Wegen des Lebens
Vom Erdboden verschluckt
Der Hund Creppypasta
Das Tor zur Vergangenheit
Wenn Mutter erzählte!
Episoden Teil 1
Schatten auf den Wegen des Lebens
Kalte Wangen, heiße Zangen
Tödliches Halloween
Unsichtbare Kurzgeschichte (1)
Neuen Text eingeben

Kontakt
Haftung
Impressum


Die Top100 Literatur-Seiten im
Netz
Literatur und
Wissenschaft

Online Bücher
Die Hundert Besten!

Mit Unterstützung der Linux Consultants am Bodensee:Bodenseo,
									 Linux
									 Kurse
									 und Schulungen
Linux-Seminare und Kurse
Schulungen, Entwicklung und Suchmaschinenoptimierung
Kurse für Privatpersonen und Firmen. Linux ist auch für Autorinnen und Autoren das bessere Betriebssystem. Lernen Sie in einem Kurs damit umzugehen.
Auf der Suche nach einem neuen Job? Sie brauchen Hilfe bei der Bewerbung? Dann sind Sie bei Bewerbung-Hilfe.net richtig.

Lala


Auf der Seite von Yad Vashem findet sich Lala eine Kurzgeschichte von Orly Aish. Eine bewegende Geschichte, die man nicht mehr vergisst, nicht mehr vergessen sollte!

"In einer stürmischen Nacht sah ich Lala in meinem Traum. Es war das erste Mal, dass ich sie sah. Sie hatte die Gesichtszüge meines Vaters, schmale Lippen und eine markante Nase. Sie hatte die Hände meiner Großmutter, mit faltiger Haut, einem krummen Mittelfinger und den brüchigen Fingernägeln einer hart arbeitenden Frau. Ihr Haar war blond und glänzend, zu einem dicken Zopf bis zu ihrer Taille geflochten und ihre Augen strahlten.
In meinem Traum war Lala dreizehn. Sie ging hochaufgerichtet, ihre Schultern weit und ihre winzigen, jungen Brüste zeichneten sich unter ihrer Bluse ab. Ihre Augen waren fröhlich und auf ihren Lippen sah ich das scheue Lächeln, das man oft auf den Lippen junger Mädchen sieht, die zur Frau werden."

Lesen Sie mehr: Lala
In Englisch: Lala


© Copyright 2003 - 2005, Bernd Klein